Am Puls von Microsoft

Gadgetcheck: Smarte und kleine WLAN-Steckdosen von Meross ausprobiert

Gadgetcheck: Smarte und kleine WLAN-Steckdosen von Meross ausprobiert

Ich nutze bereits seit geraumer Zeit eine WLAN-Steckdose von Meross. Diese lässt sich in das HomeKit-Setup einbinden und somit leicht per iPhone, Mac oder Apple Watch steuern. Zudem ist die Steckdose auch mit Amazon Alexa oder Google Assistant kompatibel und kann in entsprechende Netzwerke eingebunden werden.

Wer das alles nicht nutzt oder nutzen möchte, der kann die WLAN-Steckdose auch mittels der hauseigenen Meross-App steuern, die erst kürzlich ein größeres Update erhalten hat. Außerdem lässt sich die Steckdose auch einfach per Knopfdruck ein- und ausschalten. Alex hat dazu bereits einen ausführlichen Testbericht geschrieben: Meross Smart Wi-Fi Plug MSS210 EU – Smarter Zwischenstecker für jedermann

Meross hat seit Anfang April neue Steckdosen im Portfolio, die grundsätzlich das gleiche können wie die „alten“, nur sind diese nun wesentlich kompakter und können somit bspw. auch in Kabelkanälen (sofern dieser wiederum groß genug ist) eingesetzt werden:

Meross Smart WiFi Plug Mini

Der Knopf steht nun im Vergleich zur alten Version aus dem Gehäuse heraus und die LED-Leuchte, die vorher hinter dem Knopf saß, hat nun eine eigenständige Position (siehe Bilder) und man findet sie sofort, wenn man frontal auf die Steckdose schaut:

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal, welches man definitiv hervorheben muss, ist die Tatsache, dass die Mini-Steckdose nur noch 10 Ampere statt 16 Ampere liefert.

Meross Smart WiFi Plug Mini

An sich bin ich mit beiden Steckdosen-Varianten zufrieden. Die Verarbeitung ist, wie Alex bereits bei der 16-Ampere-Steckdose geschrieben hat, zufriedenstellend. Außergewöhnliche Unebenheiten oder Verarbeitungsfehler konnte ich hier aber nicht feststellen. Ich habe auch bisher keinen Unterschied zwischen den beiden Geräten im Hinblick auf die Verbindungsqualität oder den Einrichtungsprozess erkennen können. Zudem wurde ich durch die geringere Ampere-Leistung der kleineren Steckdose nicht behindert und konnte meine Geräte ganz normal benutzen.

Die Mini Steckdose kostet bei Amazon aktuell einzeln 17,99 Euro und im 4er-Set 59,99 Euro.

Die größere Version der WiFi-Steckdose gibt es aktuell im 4er-Set für 39,99 Euro.

Wer auf der Suche nach kleinen und kompakten WiFi-Steckdosen ist und wem die 10 Ampere ausreichen, für den sind die Meross Mini-Steckdosen klar zu empfehlen. Ansonsten würde ich zu den günstigeren, aber dafür größeren WiFi-Steckdosen raten.

 

Disclaimer: Enthält Affiliate Links. Das Testmuster wurde uns von Meross kostenlos überlassen. Eine Einflussnahme auf den Testbericht oder eine Verpflichtung zur Veröffentlichung gab es nicht.

Über den Autor

Manuel Blaschke

Manuel Blaschke

Neben den Microsoft-Dienstleistungen und der Surface-Hardware fühle ich mich auch im Apple-Ökosystem Zuhause. Für mich ist es wichtig eine gute Balance zwischen Apple und Microsoft zu finden. So entstand dann vor einiger Zeit auch die iOS Rundschau.

Anzeige