Am Puls von Microsoft

Neue Gerüchte um ein Xbox Handheld: Kommt es dieses Mal wirklich?

Neue Gerüchte um ein Xbox Handheld: Kommt es dieses Mal wirklich?

Der Wunsch nach einer mobilen Variante der Xbox ist beinahe so alt wie die Konsole selbst. In schöner Regelmäßigkeit tauchen Gerüchte auf, wonach Microsoft an einem Xbox-Handheld arbeitet. Derzeit ist es mal wieder so weit. Ob dieses Mal etwas daraus wird?

Offizielle Statements seitens Microsoft gab es zu diesem Wunschprodukt der Community selten bis nie. Vor Jahren hatte Phil Spencer einmal gesagt, er denke nicht, dass man ein solches Gerät bauen werde. Das war allerdings zu einer Zeit, als es noch unmöglich schien, vollwertige Spiele auf einem kompakten Gerät auszuführen.

Wie wir wissen, haben sich diese Zeiten geändert. Es gibt mehrere Handhelds mit Windows, auf denen aktuelle Spiele mindestens zufriedenstellend laufen. Ich hatte kürzlich das Lenovo Legion Go im Test, und das Einzige, was mich an diesem Gerät so richtig störte, war Windows. Ein Desktop-Betriebssystem und dieser Formfaktor passen einfach nicht zusammen.

Jez Corden, Xbox-Insider und Autor bei WindowsCentral, hat in der aktuellen Folge des Podcast “Xbox Two” erzählt, Microsoft würde derzeit ganz konkret mit Handheld-Prototypen experimentieren. Dabei würde es sich nicht um eine Mini-Konsole für das Cloud-Gaming handeln, sondern um ein echtes Handheld, auf dem die Spiele lokal ausgeführt werden.

Cordens Informationen darf man als verlässlich einstufen, wenngleich man erwähnen muss, dass es zum Tagesgeschäft der Hardware-Entwicklung gehört, mit Prototypen zu experimentieren, über konkrete Produktpläne muss das rein gar nichts aussagen.

Als kürzlich Spekulationen aufkamen, Microsoft könne sich von der Xbox-Hardware komplett verabschieden, konterte man das aus Redmond mit der Ankündigung, dass es im Herbst einige spannende Hardware-Neuigkeiten geben wird. Zu erwarten wäre ein Refresh für die nun nicht mehr ganz so neue Konsolengeneration, aber vielleicht wird ja auch der Traum vom Xbox-Handheld endlich Wirklichkeit.

Was dagegen spricht: Mit einer “Mini-Xbox” würde Microsoft den gerade erst so richtig entstehenden Markt für Windows-Handhelds wieder abwürgen und damit seine OEM-Partner vor den Kopf stoßen. Ich würde daher eine Lösung bevorzugen, welche ohne die Windows-Oberfläche auskommt, die Hardware-Hersteller aber dennoch mit ins Boot holt.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 16 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige