Project xCloud: Jetzt über hundert Spiele in Microsofts Gamestreamingdienst verfügbar

Project xCloud: Jetzt über hundert Spiele in Microsofts Gamestreamingdienst verfügbar

Microsofts Gamestreamingdienst Project xCloud, der sich nach wie vor in der Testphase befindet, hat einen kleinen Meilenstein geknackt: Es sind jetzt mehr als hundert Spiele in der Bibliothek verfügbar. 101 sind es, um genau zu sein, denn am gestrigen Mittwoch wurden fünf Neuzugänge angekündigt:

  • Batman: Arkham Knight
  • LEGO Batman 3: Beyond Gotham
  • Mortal Kombat X
  • Ori & the Will of the Wisps
  • Pillars of Eternity

Seit Kurzem ist Project xCloud auch in Deutschland verfügbar, die Teilnahme an der Preview ist allerdings nur auf Einladung möglich, dazu muss man sich auf der xCloud-Homepage mit seinem Microsoft Konto registrieren. Wer sehen möchte, ob sich das auch lohnt, der kann – so die oben genannten Spiele keinen Appetit erzeugen – in unserer Liste aller verfügbaren Titel nachschlagen:

Project xCloud: Liste aller verfügbaren Titel, Stand 27. Mai 2020

Noch immer hält sich Microsoft bedeckt, was das künftige Geschäftsmodell von Project xCloud angeht. Der Xbox Game Pass wird dabei in jedem Fall eine entscheidende Rolle spielen. Immerhin hat Microsoft bereits zugesichert, dass für Abonnenten des Game Pass keine Zusatzkosten für die Nutzung von xCloud anfallen. Spannend ist natürlich weiterhin die Frage, welchen Umfang das Angebot haben wird und ob man auch seine gekauften Xbox-Titel über die Cloud wird streamen können – von der Konsole aus geht das ja schon jetzt.

Artikel im Forum diskutieren (6)

Quelle: Xbox

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben