Am Puls von Microsoft

Skype for Business und Microsoft Teams für Windows-Smartphones gehen in die Verlängerung

Skype for Business und Microsoft Teams für Windows-Smartphones gehen in die Verlängerung

Im April hatte Microsoft darüber informiert, dass die Apps Skype for Business, Yammer und Microsoft Teams zum 20. Mai 2018 ihren Dienst quittieren bzw. aus dem Microsoft Store entfernt werden. Überraschend daran war vor allen Dingen, wie kurzfristig die Einstellung dieser Apps bekannt gegeben wurde, und dass es keine aktive Kommunikation dazu gab.

Offenbar gab es von Seiten der verbliebenen Firmenkunden entsprechend negatives Feedback, jedenfalls hat sich Microsoft nun entschlossen, diese Fristen zu verlängern. Skype for Business bleibt für Windows Phone 8.1 bis zum 20. August 2018 im Store, für Windows 10 Mobile wird die App bis Dezember 2019 im Store verbleiben – das ist der Termin, zu dem nach aktuellem Stand der Support von Windows 10 Mobile generell ausläuft. In beiden Fällen heißt es, die Funktionalität könne auch über diese Termine hinaus gegeben sein, es gäbe allerdings keine Garantie dafür.

Microsoft Teams wird am 20. Juli 2018 aus dem Store entfernt, am 20. Oktober wird das Backend dann abgeschaltet und die App kann nicht mehr verwendet werden. Bezüglich Yammer gibt es noch keine neueren Informationen.

 

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige