Windows 10 Insider Build 19640 veröffentlicht

Windows 10 Insider Build 19640 veröffentlicht

Erfahrene Windows Insider wissen: Am Mittwoch veröffentlicht Microsoft gerne neue Insider-Versionen von Windows 10, so auch heute, die Build 19640 steht ab sofort im Fast Ring bereit. Was erfahrene Windows Insider inzwischen ebenfalls wissen: Mehr als eine neue Nummer gibt es meist nicht zu sehen, so auch heute.

Die Build 19640 bringt aber zumindest zwei kleine Änderungen: Wenn man die Eingabe des Benutzernamens versehentlich mit einem Leerzeichen beginnt, beispielsweise weil man doppelt auf die Space-Taste gedrückt hat, um den Sperrbildschirm zu schließen, führt das nicht mehr zu einem Fehler. Außerdem bleibt der Download-Ordner von der Datenträgerbereinigung ausgenommen, wenn er mit einem Cloudspeicherdienst synchronisiert wird.

Das war es auch schon wieder für diese Woche.

Artikel im Forum diskutieren (0)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben