Windows 10 Insider Build 19640 veröffentlicht

Windows 10 Insider Build 19640 veröffentlicht

Erfahrene Windows Insider wissen: Am Mittwoch veröffentlicht Microsoft gerne neue Insider-Versionen von Windows 10, so auch heute, die Build 19640 steht ab sofort im Fast Ring bereit. Was erfahrene Windows Insider inzwischen ebenfalls wissen: Mehr als eine neue Nummer gibt es meist nicht zu sehen, so auch heute.

Die Build 19640 bringt aber zumindest zwei kleine Änderungen: Wenn man die Eingabe des Benutzernamens versehentlich mit einem Leerzeichen beginnt, beispielsweise weil man doppelt auf die Space-Taste gedrückt hat, um den Sperrbildschirm zu schließen, führt das nicht mehr zu einem Fehler. Außerdem bleibt der Download-Ordner von der Datenträgerbereinigung ausgenommen, wenn er mit einem Cloudspeicherdienst synchronisiert wird.

Das war es auch schon wieder für diese Woche.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben