Am Puls von Microsoft

Windows 11 Insider-Version: Ordner im Startmenü dürfen wieder Namen haben

Windows 11 Insider-Version: Ordner im Startmenü dürfen wieder Namen haben

In der aktuellen Insider-Version bringt Microsoft wieder eine Funktion zurück, für die bei der Veröffentlichtung von Windows 11 im Schweinsgalopp keine Zeit mehr war: Ordner im Startmenü dürfen nun wieder einen Namen haben.

In der aktuell produktiven Version von Windows 11 gibt es im rudimentären Startmenü keine Ordnerfunktion, diese hat man vor einigen Wochen wieder in die Insider-Versionen eingebaut. Mit Build 22579 im Developer-Kanal kommt nun auch die Möglichkeit zurück, diesen Ordnern wieder Namen zu geben.

Ansonsten stecken sehr viele Detailänderungen in dieser Version, was darauf schließen lässt, dass Microsoft so langsam mit dem Feinschliff und der Fertigstellung des kommenden Feature-Updates für Windows 11 beginnt, auch wenn der Developer-Kanal nach offiziellem Sprachgebrauch keiner Version zugeordnet ist.

Build 22579 ist außerdem auch wieder als ISO-Datei erhältlich, den Download findet ihr wie immer auf der Downloadseite des Windows Insider Programms. Um eine ISO-Datei herunterladen zu können, muss man als Windows Insider registriert und eingeloggt sein.

Weitere Änderungen in dieser Insider-Version:

  • USB-Wechseldatenträger können per Gruppenrichtlinie von der Bitlocker-Verschlüsselung ausgeklammert werden.
  • Der neue „Öffnen mit“-Dialog wurde wieder entfernt und soll zu einem späteren Zeitpunkt wieder getestet werden, nach dem viele Insider von Problemen berichteten, dass sich der neue Dialog deutlich langsamer öffnet.
  • Wenn man das Windows Terminal deinstalliert, erscheint im Windows+X Menü stattdessen die PowerShell.
  • Es gibt eine neue Wischgeste für Tablets: Wenn man mit drei Fingern nach links oder rechts wischt, kann man damit zwischen den zuletzt genutzten Anwendungen wechseln.
  • Die Schaltfläche „Neuer Task“ ist im neuen Task Manager nun überall zu sehen.

Eine Übersicht aller Änderungen, Fehlerbehebungen und bekannten Probleme findet ihr wie üblich auf dem Windows Blog.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige