Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Artikel: Acronis veröffentlicht True Image 2016 - erste Eindrücke

Anzeige
S

Stealth

Gast
Cloud-Backup ;)
Habe ne 16000er Leitung. Ca. 764 upload.
Kein Thema für mich.
 

-prh

Ikkimilikkiliklikk
Zum Stichwort »Ernstfall«:

Ich hatte einige Mal das Problem, dass sich kein komplettes Acronis-Images zurückspielen ließ, als ich es gebraucht hätte. Mein Fehler war, mich auf die zugesagten Eigenschaften zu verlassen...

Mein Rat an alle: Unbedingt einmal den »Ernstfall« ausprobieren und von einem Voll- und anschließenden Inkrement-Backups eine komplette Wiederherstellung versuchen. Das kann lebenswichtig sein.

Nun denn, wir nutzen inzwischen schon länger ein professionelles Backup-/Restore-Tool, das nach bisherigen Erfahrung absolut zuverlässig arbeitet...
 

Windows♥

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Lol 50 € und dann für nur einen PC, gibt genug Freeware, die das genauso gut kann.

Und Cloud - wer will ein Festplattenimage in der Cloud speichern??
 

OliverL

gehört zum Inventar
Nach mehreren Fiaskos, dass nämlich trotz fehlerfreier Prüfung Komplettsicherungen NICHT zurückladbar waren, auf mehreren Systemen und auch bei vd. Kollegen (ebenfalls IT Pros), ist Acronis bei uns sang- und klanglos rausgekickt worden.
Seit Vista gibt es die vorzüglichen funktionierende Systemabbildsicherung, die bislang stets problemlos zurückholbar war, auch z. B. bei Bitlocker-geschützten Systemen. Seither bleiben wir bei den Bordmitteln.
Datenverlust habe ich wegen Acronis zum Glück nicht erlitten, weil ich mich nie auf nur ein Sicherungsverfahren verlasse. Ich war nur mehr als erstaunt, weil ich meinen Kollegen nicht geglaubt hatte. Und immer neueste Version auf aktuellen Patch Level.
Für sowas habe ich keine Zeit...

www.duplicati.com Open Source Freeware. Ich nutze die 2er Version seit ca. 1 Jahr. Mit AES256 in die Cloud, perfekt. Wie geschrieben natürlich nicht als einzige Sicherung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
E

Eike Justus

Gast
Da ich nur Stand-Alone PCs (4x) und mit der Cloud nichts am Hut habe, ist meine liebste Acronisversion immer noch die 11er. Schon die 12er und erst recht die 14er waren mir zu funktionsüberladen, sprachlich verwirrend und damit zu kompliziert. Wenn ich die gesamte Festplatte sichere und dann später wieder in Gänze recovern möchte, warum muss ich dann für jede Partition und Pseudopartition detailliert den Zielort benennen (14er). Und warum werden mir die Backup-Namen und -Verzeichnisse aufgezwungen? Mit der 11er war das noch kein Problem. Im Moment tendiere ich zu Paragon Festplattenmanager Suite für den nächsten Kauf.
 

Chardonnens

Herzlich willkommen
So wie ich auf dem 2. Bild sehe, unter "Mehr Tools", hat Acronis wieder Try&Decide im 2016er Programm. Dies hatten sie nämlich im 2015er ersatzlos gestrichen. Darum bin auch ich, wie viele andere auch, beim 2014er geblieben.
 

sunrise

gehört zum Inventar
ich kann Acronis nur empfehlen, ich verwende es seit Version 8 und jetzt aktuell die Version 2014. Es hat mir schon oft eine lästige, zeitraubende Neuinstallation erspart da ein Image in nicht mal 10 Minuten wieder aufgezogen ist. (ich mache jedesmal ein Vollbackup! braucht weniger Speicherplatz als inkrementell) Warum Acronis und nicht Windowsmittel? Die Komprimierung ist sehr gut und mein Backup der Systempartition belegt nur etwas über 9GB. Mit Windows Backup ist das Image wesentlich größer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi83

kennt sich schon aus
Schaut Euch mal Veeam Backup Endpoint an. Ist kostenlos, stark vereinfacht, Notfallmedien erstellbar und funktioniert sogar auf Windows Servern. Nachteil bei der kostenlosen Version von Veeam ist, dass man sich entscheiden muss, ob die lokale Kiste gesichert werden soll oder ausschließlich nur Files. Aber die Vollsicherung bietet auch Dateibasierte Wiederherstellungen! Grüße, Andi


P.S. Backups werden aus dem laufenden System heraus mit einem Agent auch inkrementell erstellt, nach Zeitplan! ;)
 

Kosmo75

kennt sich schon aus
AW: Artikel:

Alles soweit in Ordnung. Programm läuft und tut seinen Dienst. Nur lässt sich leider keine WinPE mit Arcronis-Plugin erstellen, obwohl ich laut Anleitung bzw. wie schon in früheren Versionen vorgegangen bin. Dieses Medium (z.B. auf USB-Stick) ist essentiell für Besitzer eines Tablets (z.B. Dell Venue 8 Pro).

Als Fehlermeldung beim Erstellen des Medium wird lediglich ausgegeben, dass hierfür noch kein Eintrag auf der Acronis-Internetseite vorliegt. Naja, mal abwarten, wann es geht. Solange tut es noch mein altes WinPE mit Acronis 2014-Plugin.

Ach ja, Try&Decide ist wieder integriert. Diese Funktion haben die meisten User unter Arconis 2015 True Image vermisst -genau wie ich-, weshalb diese Version ebenfalls an mir spurlos vorüber gegangen ist.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
 

SteinbachOpa

bekommt Übersicht
AW: Artikel:

Am Samstag Acronis True Image 2016 bei EDV-Buchversand gekauft, für 29,95 als Upgrade von V.2015. Gestern Backup & Notfall-Boot-CD erstellt, und bald darauf trat der Ernstfall ein, weil ich mit Partitionen Mist gebaut hab. PC ließ sich auch nicht mehr booten. Windows 10 wiederherstellen mit True Image hat super geklappt. Was will man mehr?
 
T

Thomas

Gast
Ich benutze Acronis True Image jetzt schon im 8 Jahr es gibt für mich nichts besseres. Windows macht mucken? Kein Problem Acronis starten und Backup zurück spielen Nada. Mit der 2015/16 Version kann man auch das Backup komplett auf neuer Hardware aufsetzen. Habe auch schon Windows 10 mit Acronis wieder zurück auf mein Asus Tablet gespielt alles läuft einwandfrei.
 

mh0001

gehört zum Inventar
Macht das Programm Sinn, wo doch Windows von Haus aus das Gleiche an Bord hat ?

Die Systemabbildsicherung von Windows kann leider keine richtigen inkrementellen Backups erzeugen. Etwas in der Art wird zwar über den Volume-Schattenkopie-Dienst realisiert, aber das klappt nur mit internen Festplatten als Backup-Ziel, bzw. wenn für den Backup-Speicher Schattenkopien der vorherigen Versionen erzeugt werden.

Inkrementelle Image-Backups auf ein NAS zu sichern, oder diese nachträglich auf ein anderes Speichermedium zu kopieren, ist mit Windows-Bordmitteln nicht möglich, da die inkrementellen Versionen nicht in separate Dateien gesichert werden.
Wenn man gelegentlich mal ein Vollbackup machen will, reicht das von Windows aber aus.

Für eine richtige Backup-Planung, z.B. alle 14 Tage ein neues Vollbackup erzeugen, dazwischen jeweils täglich inkrementelle Backups, und eine Bereinigung, die automatisch Backups älter als 1 Monat löscht, ist ein Tool wie True Image schon viel geeigneter.
 

daa490

treuer Stammgast
Habs gestern auch als Beta Tester bekommen^^
Auf meinem Netbook Asus X205TA geht endlich der Start
aber leider wurde weder die HDD,SD-Karte noch Tastatur bzw Maus
erkannt. Schade also mal weiter hoffen.......
 

Sengajaa

kennt sich schon aus
Ich habe mir letztes Jahr Acronis True Image 2014! gekauft.
Die vielen negativen Rezensionen zu 2015 bei Amazon und weiterer Recherche im Internet haben mich von der 2015er Version abgehalten. Was da alles im Einzelnen gegenüber der 2014er bemängelt wurde, kann jeder selber nachlesen.
Wenn sich bei der 2016er gegenüber der 2015er nicht viel getan hat, bleibe ich weiter bei der 2014.
 

Koller

Bin gerne hier !
Ich benutze schon seit Jahren O&O DiskImage ...neuste Version 10 ist 100 % mit Windows 10 kompatibel und tut echt seinen Dienst.

Funzt auch mit UEFI Bios.
 

AMD_A10

kennt sich schon aus
Ich finde es schade, dass immer mehr Programme nicht mehr Vista unterstützen, aber noch XP. Das ist auch bei mein Mainboard treibern so, da musste ich fast alles über den Gerätemanager die xp Treiber installierten
 
P

Proetho

Gast
Lassen sich denn mit der neuen Version auch Klone erzeugen, mit der 15er Version funktioniert das nämlich nicht.
 
Anzeige
Oben