Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage Edge doppelt vorhanden

poker

treuer Stammgast
Guten Tag,
Ich habe folgendes festgestellt. Das Programm Edge ist bei mir im Ordner "Program Files (x86)" 2x vorhanden.
- Im Ordner "C:\Program Files (x86) \ Microsoft \ Edge \ Application \ msedge.exe"
- Im Ordner "C:\Program Files (x86) \ Microsoft \ EdgeCore \ 103.0.1264.44 \ msedge.exe"
Nun meine Frage. Warum ist das so. Kann ich den Ordner mit . . . \ EdgeCore \ . . . löschen.
Ich habe es nach meinem Backup vom System, in einen Ordner auf einer externen Disk verschoben.
Ordnergrösse : ca. 432 MB.
Zur Zeit kann ich keine Veränderungen feststellen. Danke für Info. Gruss poker.
 
Anzeige

MSFreak

gehört zum Inventar
Ich habe folgendes festgestellt. Das Programm Edge ist bei mir im Ordner "Program Files (x86)" 2x vorhanden.
- Im Ordner "C:\Program Files (x86) \ Microsoft \ Edge \ Application \ msedge.exe"
- Im Ordner "C:\Program Files (x86) \ Microsoft \ EdgeCore \ 103.0.1264.44 \ msedge.exe"
... das ist korrekt, ist bei mir in allen Windows 10/11 Installationen so, warum auch immer, keine Ahnung, einfach ignorieren.
 

Ari45

gehört zum Inventar
Richtig, einfach ignorieren.
Übrigens, @poker, Hast du das Verzeichnis C:\Programme(x86) angelegt, oder Windows?
Hast du die vielen Edges da hineinkopiert, oder Windows?
Bist du der standardmäßige Besitzer dieses Verzeichnisses? Nein! Dann frage ich mich, mit welchem Recht du dort irgendetwas löschen willst.
 

Freizeit

Ohne Backup geht gar nichts!
Mich stört das Verhalten dieses ungeliebten Browser auch ungemein, zumal ich diese Nervensäge nicht nutze.
Wenn er wenigstens die Füße stillhalten würde, aber das ist nicht vorgesehen.
Genauso wenig, wie das komplette und bleibende Deaktivieren der Telemetrie unter Windows 10/11.
Nur weil der Edge-Browser sich tief in das System eingräbt, habe ich bisher die einschlägigen Tipps zur Deinstallation nur mal zur Probe ausgeführt, zumal der IE seine Aufgaben an den Edge übertragen haben wird.
Es funktionierte zwar, aber vorausschauend habe ich mit einem Image des BS`s das wieder rückgängig gemacht.
Im Moment habe ich nur die Edge-Dienste auf deaktiviert gestellt und mit MSEdgeRedirect 0.7.0.0 Update einige Einstellungen vorgenommen.
Seitdem bleibt auch der Ordner C:\Users\Benutzername\AppData\Local\Microsoft\Edge\User Data\BrowserMetrics leer.

Einen vom System angelegten Ordner einfach zu löschen, halte ich für keine gute Idee. Man sollte dann schon ein aktuelles BS-Image zeitnah bereithalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Freizeit

Ohne Backup geht gar nichts!
Der Taskmanager ist leider nicht in allen Bereichen die geeignete Option, er ist in meinen Augen zensiert und lässt sich nicht so einfach in die Karten sehen.
Aber ich will mich nicht hier rumstreiten.
Jeder hat das Recht, in seinem geleasten System nach Belieben rumzuschrauben.

Nur so kann man lernen, dass ein System umso besser läuft, je weniger man selbst Hand anlegt. :unsure:
Bei mir hat dieser Erkenntnisprozess auch etwas länger gedauert.
:sneaky:
 

rusticarlo

gehört zum Inventar
Ich habe folgendes festgestellt. Das Programm Edge ist bei mir im Ordner "Program Files (x86)" 2x vorhanden.
- Im Ordner "C:\Program Files (x86) \ Microsoft \ Edge \ Application \ msedge.exe"
- Im Ordner "C:\Program Files (x86) \ Microsoft \ EdgeCore \ 103.0.1264.44 \ msedge.exe"

genau wie bei mir und auf jedem anderen System das ich kenne, also normales Verhalten

das der Edge hyperaktiv ist, stört mich auch, darum nutze ich ihn so gut es geht auch nicht

im Taskmanager sieht man davon wenig, aber z.B. mit dem Process Explorer oder dem Process Monitor von Sysinternals

der Edge schreibt sich in die Dienste und in die Aufgabenplanung

wenn man beide Bereiche deaktiviert, wird es spätestens beim nächsten Update ohne Nachfrage vom Edge wieder rückgängig gemacht, das nenne ich aufdringlich
 

MSFreak

gehört zum Inventar
64bit-Version in x86? Unklar!
... nö nicht unklar. Windows installiert viele Anwendungen als 32Bit-Versionen, so u.a. auch MS-Office, wegen der Kompatibilität zu einem 32Bit-System, ansonsten müsste ja MS je 2 Versionen vorhalten.
Und selbst in Windows 11 wird u.a. der Edge in diese Verzeichnisse installiert, obwohl es kein Windows 11 32Bit gibt.
Das hat wohl damit zu tun, dass MS nicht absolut konsequent ist, denn selbst alte "Win-7-Tools" sind in Windows 11 noch wiederzufinden.
 

PeterK

eben noch da
Bist du der standardmäßige Besitzer dieses Verzeichnisses? Nein! Dann frage ich mich, mit welchem Recht du dort irgendetwas löschen willst.
Der Datenträger ist meiner, selbst gekauft, die darum liegende Hardware ebenfalls, Strom bezahle ich auch und den Internet Anschluss ebenfalls, da habe ich auch sehr wohl das Recht zu löschen wozu ich Lust habe auch wenn Microsoft und @Ari45 was anderes behaupten mag.
Ich tue es nur nicht wegen der folgenden Fehlermeldungen.
 

rusticarlo

gehört zum Inventar

Iskandar

R.I.P
Ich sag das auch immer wieder mal. Microsft bleibt stets der Eigentümer des Windows System, dessen Benutzung ich durch den Kauf einer Lizenz erworben hab. Das System selbst ist nicht zu kaufen. Doch Viele scheinen das wohl nie begreifen zu können.
Ich hab damit noch nie ein Problem gehabt !
 

Guber

gehört zum Inventar
sofern du eine rechtmäßige Lizenz hast, bist du Lizenznehmer und Microsoft ist und bleibt Lizenzgeber d.h. Eigentümer
Tipp: Werdet nicht juristisch, das geht nämlich regelmäßig in die Hose. die zitierte Fundstelle kommt genau zu dem gegenteiligen Schluss:

"[Rn 46] Unter diesen Umständen wird durch die in Randnr. 44 des vorliegenden Urteils erwähnten, in ihrer Gesamtheit geprüften Geschäfte das Eigentum an der Kopie des betreffenden Computerprogramms übertragen.“

Natürlich kann ich mit meiner Software-Kopie machen, was ich will, auch wenn die Hersteller wie tibetanische Gebeitsmühlen das Gegenteil behaupten. Also kann ich auch löschen, was ich möchte und auch in den Verzeichnissen des Edge, bzw. von Win rumfuhrwerken. Ob das klug ist, ist eine andere Frage.

Der Hinweis auf die Lizenzbestimmungen hilft auch nicht immer weiter. Das sind rechtlich gesehen Allgemeine Geschäftsbedingungen und keine Gesetze (auch wenn die Hersteller gerne so tun). Da kann der Verwender reinschreiben, was er gerne möchte. Die Gerichte können dann im Wege der Inhaltskontrolle (§§ 307 ff BGB) überprüfen, ob die AGBs rechtlich wirksam sind oder nicht.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Ich habe irgendwie noch die Diskussionen um die Entfernung des Internet Explorers im Hinterkopf. Es stellte sich heraus, daß die Routinen des Internet Explorers so tief im Windows verwurzelt waren, daß eine Entfernung des IE Windows stark beschädigt hat.
Ich denke, mit Edge dürfte das ähnlich sein.

Auch wenn die Ordner Edge und EdgeCore zusammen fast 1 GByte Festplattenplatz brauchen, ist das bei heutigen Festplattengrößen ein Klacks.

Natürlich kann mich niemand hindern, mein Windows zu verändern. Ich muß mir allerdings dann im Klaren sein, daß das zu merkwürdigen Erscheinungen und Fehlern führen kann, die nur durch eine Neuinstalation von Windows zu beheben sind.
Helfern in einem Forum gibt man mit so einem veränderten System eine heftige Denksportaufgabe, wenn man sie nicht auf diese Veränderungen hinweist (was meist erst im 97sten Post geschieht).

Mein Rat (basierend auf vielen Veränderungen mit denen auch ich negative Erfahrungen gesammelt habe):
Finger weg vom Windows Sytem!

ot:
ich wollte nichts fett schreiben, aber es ist mir ernst
 

PeterK

eben noch da
Selbstverständlich habe ich nur eine Lizenz erworben und kein Betriebssystem gekauft, das habe ich auch nie bestritten, aber das eine hat nichts mit dem anderen zu tun, was aber nicht bedeutet das ich mit jeder Software und App von Microsoft zufrieden und einverstanden sein muss.
Natürlich wäre es unklug irgendwelche Teile einfach so zu löschen nur weil sie Doppelt auf der Festplatte sind, im übrigen gibts da noch viel mehr doppelte Sachen, aber weigere mich zusagen das ich kein recht dazu hätte irgendwas zu löschen.
 

Ari45

gehört zum Inventar
Sorry, mit meinem Satz: "Bist du der standardmäßige Besitzer dieses Verzeichnisses? " wollte ich keine juristische Diskussion lostreten. Besitzer ist hier nicht mit Eigentümer gleich zu setzen, sondern vielmehr Besitzer (oder Prinzipal) bezüglich des Sicherheitskonzepts von Windows.
Wenn man sich Rechte verschafft, wo man default keine hat, greift man in dieses Sicherheitskonzept ein Und das sollte man tunlichst sein lassen.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Die eigentliche Frage wurde aber nicht ausreichend beantwortet, aber stattdessen artet die Diskussion wieder in Juristerei aus, obwohl hier kein gelernter Jurist anwesend ist ;)
Also bitte auf die Fragen im 1. Beitrag antworten,
 

PeterK

eben noch da
Wenn man gut Funktionierendes Betriebssystem erhalten möchte, ist es grundsätzlich nicht Ratsam irgendwelche Dateien, auch wenn doppelt vorhanden, in den Ordnern C:\Windows, C:\ProgrammData, C:\Programme, C:\Programme (x86), C:\Users einfach so zu löschen.

Wenn du etwas Löschen möchtest gehst du nach "Programme und Features" oder über "Einstellungen" > "Apps" > "Apps und Features" und deinstallierst das Programm von dort aus, wenn es für das von dir gewünschte Programm dort keine Deinstallationsrutine (Eintrag) gibt, dann ist das Programm möglicherweise ein System relevantes Programm was Teil des Betriebssysstems ist und nicht deinstalliert werden kann.
 
Anzeige
Oben