Am Puls von Microsoft

Bericht: FTC will gegen die Übernahme von Activision durch Microsoft klagen

Bericht: FTC will gegen die Übernahme von Activision durch Microsoft klagen

In Europa wird die geplante Übernahme von Activision durch Microsoft derzeit gründlich untersucht, aber auch im Heimatland USA droht Microsoft eine mächtige Hürde: Die Federal Trade Commission, kurz FTC, erwägt angeblich Schritte, den Deal untersagen zu lassen.

Noch ist das nicht offiziell, aber das Magazin Politico will von mehreren Personen erfahren haben, dass die FTC wahrscheinlich eine Kartellrechtsklage einreichen wird, um die Übernahme zu verhindern. Sollte das passieren, und sollte die FTC mit ihrer Klage durchkommen, wäre das der Sargnagel für das Vorhaben.

Die FTC hat unter ihrer neuen Chefin Lina Khan bereits etliche „Big Tech“ Unternehmen wie Google, Facebook und Apple ins Visier genommen, Microsoft kam bis jetzt davon, das könnte sich nun ändern.

Bislang haben die vier Kommissare der FTC, die diesen Deal untersuchen, allerdings nur intern beraten, ein Austausch mit den beteiligten oder von der Übernahme tangierten Unternehmen fand offenbar noch nicht statt. Es drang aber wohl nach außen, dass man der Darstellung von Activision und Microsoft, wonach beide Unternehmen und vor allen Dingen die Spielewirtschaft und die Kunden von der Übernahme profitieren, keinen Glauben schenkt.

Branchenanalyst Michael Pachter schrieb dazu auf Twitter, die FTC würde eine Klage wahrscheinlich verlieren, weshalb es dazu nicht kommen werde. Stattdessen werde Microsoft eine Reihe von Zugeständnissen machen, um den Druck vom Kessel zu nehmen.

Eines dürfte jedenfalls sicher sein: Wenn die FTC tatsächlich klagt, wird Microsoft die Übernahme nicht mehr wie geplant bis zum Sommer 2023 abschließen können.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige