Microsoft kauft seinen bisherigen Android-Dienstleister Movial teilweise auf

Microsoft kauft seinen bisherigen Android-Dienstleister Movial teilweise auf

Als Microsoft sich dazu entschloss, mit dem Surface Duo wieder ins Smartphone-Geschäft einzusteigen und dabei auf Android zu setzen, hatten sie verständlicherweise keine eigene Entwicklerkompetenz und Erfahrung auf diesem Gebiet. Dieses KnowHow kaufte man sich daher ein und verpflichtete das finnische Unternehmen Movial als Partner. An deren Standort in Rumänien arbeiteten die Entwickler von Movial seither an den spezifischen Anpassungen, die Microsoft an Android für das Surface Duo haben möchte.

Wie Seenews berichtet (via WindowsCentral), hat Microsoft Rumänien nun eben diese lokale Niederlassung von Movial aufgekauft. Das bisherige Movial-Office soll nun zu einem Microsoft Forschungs- und Entwicklungszentrum werden.

Es ist verlockend, daraus eine große Sache zu machen, das ist es aber eher nicht. Die Mitarbeiter, die von Movial zu Microsoft wandern, dürften auch in der Vergangenheit schon exklusiv für Redmond gearbeitet haben. Daraus jetzt abzuleiten, dies sei ein ernsthaftes Signal für ein langfristiges Engagement von Microsoft im Bereich Android, ist ein bisschen blauäugig. Die Vergangenheit lehrt außerdem, dass bei Microsoft rein gar nichts langfristig angelegt ist. Ich persönlich rechne eher damit, dass wir von Microsofts Android-Abenteuer in ein paar Jahren in der Vergangenheitsform sprechen.

Interessant ist die Zusammenarbeit selbstverständlich dennoch, vor allen Dingen, wenn man sich die Homepage von Movial anschaut und sofort denkt, man sei auf der Präsenz eines anderen finnischen Traditionsunternehmens gelandet. Tatsächlich hat Movial in früheren Jahren bereits diverse Lösungen für Nokia gebaut, unter anderem eine der ersten Videotelefonie-Lösungen, die seinerzeit auf dem Nokia S60 zum Einsatz kamen. Auch die Technikwelt ist eben ein Dorf, man trifft sich immer wieder.

Nachtrag: Kaum einen Monat später habe ich einen Artikel veröffentlicht, der dem vorletzten Absatz in diesem Beitrag hier widerspricht: Hat Microsoft eine Android-Strategie? Auf Basis der Infos, die ich in der Zwischenzeit erhalten habe, würde ich den obigen Absatz in dieser Form nicht mehr schreiben. So ändern sich manchmal die Dinge…

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Wann kommt das Teil eigentlich raus? Ist ja irre wie viele News ihr bereits über das Surface Duo gemacht habt, und es ist nicht zu sehen, ob und wann das Teil überhaupt mal irgendwann raus kommt. So einen Hype habe ich bei noch überhaupt keinem anderen Android-Gerät gesehen.
    https://www.drwindows.de/news/?lang=de&s=surface+duo&submit=
    "Ich persönlich rechne eher damit, dass wir von Microsofts Android-Abenteuer in ein paar Jahren in der Vergangenheitsform sprechen." Ich auch. Das Surface Duo ist D.O.A. Wer sich das kauft hat nichts aus dem Kapitel Windows Phone gelernt.
    Ich fürchte auch es wird ihm so ergehen wie seinerzeit dem Windows Phone. Eine super Idee haben, alles aufkaufen was damit zu tun hat und dann einstampfen weil es zu teuer wird und man nicht die Zeit investieren will/kann um es zu Ende zu bringen und zu warten, dass der Erfolg kommt.
    Leider jetzt schon schade drum
    @chakko lachst du eigentlich selbst über den Nonsens, den du da schreibst? Mal abgesehen davon, dass wir mutmaßlich die Windows-Seite mit den wenigsten News zum Surface Duo sind, wird jedes andere Android-Smartphone von halbwegs populären Herstellern vor dem Release bis zum Erbrechen geleakt und ausgequetscht. Das Galaxy Note 20 begegnet mir seit Wochen täglich in den Schlagzeilen.
    Um irgendwo einen Hype um das Surface Duo zu erkennen, braucht man schon eine gute Lupe :).
    Mit Windows Phone OS hätte man sich da richtig austoben können auf so einem Gerät, das wärs gewesen. Tja, aber einen Porsche mit Fiat Panda Motor kaufe ich mir bestimmt nicht.
    Martin

    Um irgendwo einen Hype um das Surface Duo zu erkennen, braucht man schon eine gute Lupe :).

    Nun, hier braucht man die sicher nicht. :)
    Übrigens solltest du etwas an deinen Sozialkompetenzen arbeiten. Ich kann mich nicht erinnern dir irgendwo vorgeworfen zu haben Nonsens zu schreiben, über den du selbst lachst. Vor allem, wenn ihr euch hier ständig damit rühmt, wie sehr ihr doch drauf acht gebt, dass der Umgang freundlich ist, wie ich selbst mehrfach bereits erfahren habe, dadurch, dass ich von Mod angeschrieben wurde, und meine Posts gelöscht wurden. Übrigens teilweise für weit weniger, als jemandem lachhaften Nonsens vorzuwerfen. Wenn das deine Vorstellung davon ist, wie man die Leute behandeln sollte, wenn man etwas Kritik oder Gegenwind kommt, dann frage ich mich, wie du wohl reagierst, wenn man richtig getrollt wird. Vor allem weil ich hier auch eher Microsoft dafür kritisiert habe, dass sie ständig immer nur Bla Bla machen, anstatt mal was zu bringen, und nicht so sehr deine Seite.
    ,,Ich persönlich rechne eher damit, dass wir von Microsofts Android-Abenteuer in ein paar Jahren in der Vergangenheitsform sprechen."
    Das wäre wunderbar und sehr begrüßenswert!
    Das kann MS richtig gut, man kauft etwas, spielt damit herum und schmeißt es wieder weg.
    Innovationsfördernd ist sowas nicht sondern eher kontraproduktiv. Wenn das Gerät irgendwann kommen sollte, wer kauft sich das. Bei der Tradition, die MS sich mit den eigenen Smartphones geleistet hat.
    Ein Gerät mehr bei dem es MS nicht auf die Reihe bekommen wird Updates zu verteilen die auf ihren eigenen Geräten installiert werden können. MS wird immer mehr ein Hansdampf in allen Gassen.
    Wenn MS in ein paar Jahren über das Android Abenteuer in der Vergangenheit sprechen sollte, stellt sich dann mir die Frage:
    Wie sollte stattdessen ein mobiler Auftritt von MS aussehen? Mit dem Duo hätte MS ein Surface Gerät, welches nach MS Vorstellungen an die Surface Reihe und W10 angepasst werden könnte...
    Das ist richtig, die Frage ist nur, ob das jemand möchte bzw. ob sie es schaffen, dass es jemand möchte. Mit Samsung haben sie einen der stärksten Android-Player als Partner an der Hand, und auch wenn es mir teilweise nicht gefällt, was da an Exklusivitäten geschaffen wird, so ist es sicherlich der beste Partner, den man haben kann. Ich hoffe, dass die eigenen Bemühungen defensiv genug bleiben, um diese Partnerschaft nicht zu gefährden, denn damit fährt Microsoft garantiert besser.
    Also nicht falsch verstehen: Wenn Microsoft ein richtig schickes und konkurrenzfähiges Surface-Android-Smartphone baut, dann gehöre ich zu den Ersten, die sich im strömenden Regen dafür anstellen :).
    Grundsätzlich braucht Microsoft aber keine eigene mobile Plattform, um mobil erfolgreich zu sein, das haben die letzten Jahre bereits bewiesen (und das gefällt mir nicht ;). Aber es ist halt so).
    chakko
    ........ Vor allem weil ich hier auch eher Microsoft dafür kritisiert habe, dass sie ständig immer nur Bla Bla machen, anstatt mal was zu bringen, und nicht so sehr deine Seite.

    naja,das war vielleicht so gemeint, aber nicht so geschrieben ;)
    Ist ja irre wie viele News ihr bereits über das Surface Duo gemacht habt
    oder habe ich irgendeine Rechtschreib-Reform verpasst?
    @Martin:
    Das Duo und auch die gesamte Surface Reihe ist eine elitäre und in beschränkter Stückzahl produzierende Hardwarereihe. Samsung wird da sicherlich keine Sorgen haben, weil die Surface Marke nicht im Ansatz an die Verkaufszahlen von Samsung herankommen wird und herankommt.
    Was MS angeht:
    MS darf sich dem stetig wachsendem mobilem Markt nicht enthalten. Die Möglichkeiten werden mit 5G in den nächsten Jahrzehnten um ein vielfaches wachsen. Jeder der da den Anschluss verliert, der wird dann auch keine Möglichkeiten für zukünftige Innovationen haben. Ein mobiles Surface Duo wird deshalb nicht unbedingt dazu sein, um viele davon zu verkaufen, sondern um marketingtechnisch (XCloud) und strategisch im mobilen Segment aufgestellt zu sein.
    @Martin
    ich habe seit ca. 1 Monat ein S20 Ultra 5G und bin ziemlich ernüchtert über die Zusammenarbeit zwischen Samsung und den Microsoftdiensten. Da kann man nur hoffen das das DUO da deutlich mehr zu bieten hat.
    Bei mit harkt die Synchronisation mit OneDrive via Samsung Cloud ständig. Alle Versuche das mit der Samsung und Microsoft Hotline zu lösen schlugen bisher fehl und jeder weitere Eingriff sorgt für weitere Probleme.
    Die Synchronisation der Samsung Galerie ist, freundlich ausgedrückt, mehr als suboptimal. Der Sync funktioniert nur mit den Ordnern die auf dem internen Speicher liegen. Sobald man Fotos aus dem Fotoordner des S20 U verschiebt verschwinden sie von Telefon. Ordner auf der SD-Karte sind nicht nutzbar.
    Und zu allem Überfluss lassen sich die Microsoft Dienste nicht mal deinstallieren.
    Wenn MS das beim DUO nicht wesentlich besser löst brauchen sie das Gerät gar nicht erst auf dem Markt bringen.
    Ich hoffe das es nicht so wird das sie wie andere Hersteller jedes Jahr ein neues raus bringen sondern auf Grund der Nachhaltigkeit zu einem 2 Jahres Zyklus übergehen. Natürlich dann mit aktuellster Hardware zum Erscheinungs Zeitpunkt. Stattdessen sollten Sie in der Software Pflege voran gehen und auch pünktlich Updates und Sicherheitspatches liefern.
    @Walhallas.Voice:
    Bei mir funktioniert die Synchronisation mit OneDrive, schon seit mehreren Jahren, perfekt. Ich habe da noch keine Probleme gehabt.
    Versuch dein Smartphone auf Werkseinstellung zurück zu setzten. Übrigens, SamsungCloud gibt es nicht mehr, alles wird inzwischen von SamsungCloud auf OneDrive übertragen.
    @skalar
    Soweit mir bekannt ist existiert der Sync SamsungCloud/OneDrive noch nicht seit Jahren.
    Wir reden hier wohl von unterschiedlichen Dingen. Ich spiele da z.B. auf den Sync aus der Samsung Galerie App an.
    Genau das Thema SamsungCloud läuft jetzt als OnDrive macht die Probleme.
    Dort hat die Synchronisation nur alle paar Tage funktioniert und dann teilweise unvollständig.
    Wenn ich aber Foto direkt über die OneDrive App nutze gibt es keine Probleme. Aber um den Weg zu gehen hätte ich mir kein Samsung Smartphone kaufen müssen.
    Inzwischen haben aber die (in)-kompetenten Mitarbeiter der Microsoft Hotline dafür gesorgt das die Verknüpfung zwischen Samsung Cloud und OneDrive mit meinem MS Account gar nicht mehr funktioniert.
    Ganz nebenbei hat so ein kompetenter Spezialist von MS dafür gesorgt das meine Outlook.de Email Addy nicht mehr als Primärer Account zu verwenden ist und auch nach dem Kontakt zum 5. Mitarbeiter bei MS ist bisher niemand in der Lage die Verknüpfung des Samsung Account aus meinem MS Account zu entfernen.
    Der Button der dafür unter zusätzliche Sicherheitsoptionen existiert ist komplett ohne Wirkung.
    So existiert die Verknüpfung im MS Account weiterhin und zwar zu einem Samsung Account der nicht mehr existiert weil ich den auf Anraten eines MS Mitarbeiters gelöscht habe. Übrigens der gleiche Spezi der dafür gesorgt hat das ich jetzt eine Gmail Addy als primären Account bei meinem MS Account habe. Um das zu ändern müsste ich irgendein Eskalationsformular ausfüllen, bei dem ich nicht aber nicht mit der Gmail Addy nicht einloggen kann. Tja und die MS Mitarbeiter machen dicke Backen und melden sich set 2 Tagen gar nicht mehr.
    Das mit dem Surface Duo ist sicherlich ein interessantes Projekt, ich glaube aber dass der Fokus von Microsoft nicht wirklich auf dem Mobilgeschäft liegt, und man dort auch nicht vorhat groß einzusteigen. Zumal die Konkurrenz auf dem Smartphonemarkt sowieso extrem ist. Vermutlich wird man es einfach mal auf den Markt schmeißen, und schauen wie es angenommen wird, und ob andere das Konzept nachbauen.
    Ich denke, dass Microsoft sein Geschäft in der Cloud, Windows + Dienste, PC-Geräte und dem Gaming sieht, und das es einen Wiedereinstieg nicht mehr geben wird.
    Microsoft hat nicht einmal selbst die Anpassungen für Android vorgenommen? :eek:
    "Ich persönlich rechne eher damit, dass wir von Microsofts Android-Abenteuer in ein paar Jahren in der Vergangenheitsform sprechen."
    Davon kann man wohl ausgehen.
    Zumindest spricht aktuell alles dafür.
    Aber was denk Microsoft selber?
    Das Ding ist ja scheinbar jetzt schon wieder weg, obwohl es nicht mal auf dem Markt ist. Wie denkt denn Microsoft bitte. Martin und ein paar andere sagen, dass Ding ist schon Geschichte. Aber warum machensie das?
    Wenn Microsoft das Unternehmen aufgekauft hat, wissen wir ja wie es endet... Erst eine kurze Zeit Gas geben, dann lange Zeit rumgammeln lassen, um dann den Laden dicht zu machen. Die Mitarbeiter werden anderweitig im Unternehmen untergebracht, eine unbrauchbare "Neuentwicklung" der Software wird ins Microsoftsystem integriert und in 10 bis 15 Jahren wird das dann irgendwann brauchbar, wenn alle anderen bereits eine bessere Lösung entwickelt haben
    skalar
    @Martin:
    Das Duo und auch die gesamte Surface Reihe ist eine elitäre und in beschränkter Stückzahl produzierende Hardwarereihe. Samsung wird da sicherlich keine Sorgen haben, weil die Surface Marke nicht im Ansatz an die Verkaufszahlen von Samsung herankommen wird und herankommt.

    Das ist in der Tat ein Argument, ein Volumen wie Samsung wird Microsoft niemals anstreben. Aber ganz oben an der Spitze, wo sich Microsoft selbst sieht und wo sich das Surface Duo mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch preislich einsortieren wird, ist die Luft recht dünn, und da geht es auch um Prestige und nicht nur um Verkaufszahlen. In Summe hast du aber wohl schon Recht.
    Das ist bei jedem Produkt in allen Bereichen so. Was sich nicht verkauft wird eingestampft. Das jetzt nur MS anzulasten find ich übertrieben. Keine Firma der Welt macht dauerhaft freiwillig minus. Wenn es sich nicht verkauft seh ich auch ein das es wieder verschwindet. Auch wenn es für mich schade wäre
    @shrike
    das stimmt schon, aber dann muss man sich um so mehr fragen warum MS das Duo überhaupt bringt. Man muss davon ausgehen das das Duo lediglich eine kleine Nisvhe bedient und somit wäre das Produkt schon Geschichte wenn MS deiner Theorie folgt.
    Es kann aber doch nicht ernsthaft die Strategie Microsofts sein ständig neue Produkte zu entwickeln die man kurze Zeit später wieder einstellt.
    Also erstmal find ich die Aussage von Martin durchaus legitim, dass er sich vorstellen kann, dass Microsofts Ausflug mit dem Surface Duo nur von kurzer Dauer sein könnte. Das kann man auch ganz objektiv mit Microsofts schlechtem Stand bei Mobilfunkanbietern, dem durch Windows Phone/Mobile schlechten Ruf im Smartphone-Sektor und der technisch veralteten Ausstattung begründen.
    Wieso veröffentlicht Microsoft dann aber das Gerät, wenn es doch eh nur Nische ist? Zum einen waren andere Kategorien vorher auch nur Nische und haben mittlerweile beachtliche Dimensionen angenommen. Microsoft setzt hier ganz klar auf den Ansatz des "technoligy push", also das Entwickeln und Veröffentlichen eines Produktes, weil es technisch möglich ist und man eine stille Nachfrage bei den Konsumenten vermutet. Das ist auch der einzige mögliche Ansatz bei Innovationen im technischen Bereich. Würden sie auf den "demand pull", also dem Entwickeln und Veröffentlichen von Produkten aufgrund einer Nachfrage der Kunden setzen, wären sie in der schnelllebigen Zeit der Technikwelt viel zu träge, um auf die Nachfrage zu reagieren, da sie dann ja erstmal die Technologie aufbauen müssten.
    Also veröffentlicht Microsoft eben neue und innovative Produkte, in der Hoffnung damit auf genügend Nachfrage zu stoßen. Ist das gelungen, dann hat man in der neuen Kategorie sich einen Namen als innovatives Unternehmen gemacht und es fällt leichter die OEMs dazu zu ermutigen, Geräte dieser neuen Kategorie zu entwickeln. Microsoft versteht das Surface Duo und Neo als eine Kategorie. Werden sich Foldables oder auch Dual-Display-Geräte durchsetzen, hätte Microsoft zumindest für größere Geräte mit Windows 10X ein passendes Angebot für die dann existierende Nachfrage und Windows hat wieder etwas Zeit und ggf. Marktanteile gewonnen.
    Werd ich mir das Surface Duo holen? Wenn Microsoft nicht zu gierig ist, vermutlich ja. Kann man das Surface Duo jedem blind empfehlen? Gott nein, aber das ist auch nicht so schlimm. Die Foldables bzw. Dual-Display-Geräte befinden sich technologisch betrachtet immer noch in der Phase, wo sie die innovators als Kundengruppe hauptsächlich ansprechen. Das sind in der Regel Kunden mit einem hohen gesellschaftlichen Ansehen, gutem bis sehr gutem Einkommen, einem hohen Maß an Interesse für das Themengebiet (Hier Technik/PC/Smart-Devices) und die das Produkt als Prestige/Statussymbol ansehen.
Nach oben