Am Puls von Microsoft

Microsoft veröffentlicht Deaktivierungs-Update zur Vorbereitung auf das Ende von Flash

Microsoft veröffentlicht Deaktivierungs-Update zur Vorbereitung auf das Ende von Flash

Das lange Sterben von Flash geht Anfang 2021 zu Ende, dann werden alle Browser-Anbieter die Unterstützung von Flash aus ihren Produkten entfernen. Der Fahrplan von Microsoft steht: Mit Edge 88, der in der zweiten Januarhälfte erscheint, wird Flash ausgebaut.

Alle Details dazu könnt ihr hier nachlesen: Adobe Flash Player: Microsoft konkretisiert Pläne zur Abwicklung zum Jahresende.

Nun hat Microsoft ein Update für Windows 8.1 und 10 veröffentlicht, mit dem das Flash-Ende sozusagen vorgezogen werden kann. Es steht zum manuellen Download über den Windows Update Katalog zur Verfügung.

Für normale Nutzer gibt es keine Notwendigkeit, dieses Update zu laden und zu installieren, außer man verspürt das unbedingte Verlangen, Flash so schnell als möglich los zu werden. Ansonsten kann man einfach abwarten und den Dingen ihren Lauf lassen, die notwendigen Updates kommen automatisch, wenn es soweit ist.

Das Update richtet sich an Administratoren und Firmen, die damit schon mal den Ernstfall proben können, um zu sehen, ob irgendjemand um Hilfe ruft, weil eine wichtige Anwendung nicht mehr funktioniert.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige