Am Puls von Microsoft

Windows 10: Neue Insider-Version verabschiedet sich vom Internet Explorer

Windows 10: Neue Insider-Version verabschiedet sich vom Internet Explorer

Die Windows Insider werden mit einer neuen Vorabversion ins Wochenende geschickt. Im Developer Kanal steht die Build 21387 zum Download bereits. Sie bringt allerdings keine Neuerungen, im Gegenteil: Es werden sogar zwei Dinge entfernt.

Das erste „Opfer“ ist ein prominentes: Der Internet Explorer wird mit dieser Insider-Version in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet und aus dem System entfernt. Technisch ist die Aussage selbstverständlich inkorrekt, die Komponenten des Internet Explorer werden noch viele Jahre ein Bestandteil von Windows 10 bleiben, da zahllose alte Programme auf diese Komponenten angewiesen sind und auch der IE Mode von Microsoft Edge ohne diese nicht funktioniert. Im Grunde wird der Internet Explorer also nur unsichtbar gemacht.

Außerdem wird der „Eco Mode“ des Task Manager, der mit der Insider-Version 21364 im April eingeführt wurde, wieder ausgebaut. Damit war es möglich, Programme daran zu hindern, mit zu großem Ressourcen-Hunger das System auszubremsen. Die Tests haben allerdings ergeben, dass noch an diversen Stellen nachgearbeitet werden muss, daher wird der Eco Mode vorläufig wieder entfernt.

Das vollständige Changelog mit allen Fehlerbehebungen und bekannten Problemen gibt es wie immer im Windows Blog.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige