Am Puls von Microsoft

Windows 11 ist wohl bereits fertig: Dritte Testversion mit kleinen Änderungen

Windows 11 ist wohl bereits fertig: Dritte Testversion mit kleinen Änderungen

Die dritte Testversion von Windows 11 ist da und bringt erneut einige, wenn auch kleinere Neuerungen. Build 22000.71 steht für die Windows Insider im Developer Kanal als kumulatives Update KB5004252 bereit.

Bevor wir zu den Neuerungen kommen, lasst uns einen Blick auf eine interessante Tatsache werfen: Windows 11 Build 22000.71 ist die dritte Vorabversion von Windows 11 auf der selben technischen Basis, die Änderungen werden als kumulative Updates ausgerollt. Das legt die Vermutung nahe, dass Windows 11 bereits fertig ist – zumindest, was das eigentliche Betriebssystem angeht. Dazu passt, dass Microsoft im Zusammenhang mit der Vorabversion von Windows 10 21H2 angekündigt hat, dass Windows 11 in Kürze in den Beta-Kanal des Insider Programms wandert.

Das ist allerdings keine wirkliche Überraschung, denn wie wir wissen, läuft die Windows-Entwicklung auf zwei strikt getrennten Pfaden. Das Azure-Team übernimmt die Plattformentwicklung, und jener Bereich, der Panos Panay untersteht, zeichnet für die „User Experience“ verantwortlich. Dort werden alle Dinge entwickelt, die sich unabhängig von der zugrunde liegenden Basis verändern lassen.

Was das für Windows 11 bedeutet, lässt sich allerdings schwer sagen. Ich vermute sehr stark, dass wir zum Start von Windows 11 noch nicht alle Neuerungen sehen werden, die uns Microsoft bei dessen Vorstellung gezeigt hat. Da wären beispielsweise die Android-Apps: Wenn die Unterstützung für die Ausführung von Android-Apps bereits integriert sein sollte, können diese jederzeit in den Store geschoben werden. Wenn nicht, werden sie wohl erst im kommenden Jahr nachgereicht.

Kommen wir damit zu den Neuerungen in Windows 11 Build 22000.71:

Es gibt ein neues Widget „Entertainment“, das auf die Rubrik „Filme“ im Microsoft Store aufmerksam macht, die es aus unerfindlichen Gründen immer noch gibt, obwohl Microsoft keine Apps anbietet, mit denen man die gekauften oder geliehenen Filme auf den Endgeräten anschauen könnte, die dafür typischerweise verwendet werden.

Windows 11 Unterhaltungs Widget

Außerdem wurden die Kontext-Menüs und andere Rechtsklick-Menüs mit transparenten Acrylic-Effekten ausgestattet.

Windows 11 aktualisierte Kontextmenues

Bei der Taskleisten-Vorschau wurden die Ecken abgefeilt, damit das neue Fensterdesign von Windows 11 auch dort zum Einsatz kommt

Windows 11 Taskleisten-Vorschau

Und das war es auch schon, was die sichtbaren Änderungen in dieser neuen Vorabversion von Windows 11 angeht.

Das vollständige Changelog mit allen Fehlerbehebungen und bekannten Problemen gibt es wie immer im Windows Blog.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige