Am Puls von Microsoft

Windows Subsystem for Linux wird in den Store ausgelagert

Windows Subsystem for Linux wird in den Store ausgelagert

Microsoft entkoppelt die Weiterentwicklung des Windows Subsystem for Linux vom Windows-Releasezyklus. Künftig wird das WSL im Store zur Verfügung stehen und über diesen mit Updates versorgt werden.

Im neuen Store von Windows 11 wurde das Windows Subsystem for Linux als Vorschau veröffentlicht. Der Vorschau-Status bezieht sich dabei allerdings nicht auf das Produkt selbst, sondern lediglich auf die Art der Bereitstellung.

Windows Subsystem for Linux im Store

Wer auf „Herunterladen“ klickt, bekommt im Moment also einfach nur die selbe Version des WSL, die bereits in Windows 11 enthalten ist. In Zukunft wird das allerdings einen Unterschied machen. In der Store-Version ist außerdem die GUI-Komponente WSLg bereits enthalten, muss also nicht mehr separat installiert werden.

Bisher war die Aktualisierung der WSL an den Releasezyklus von Windows gebunden, neue Funktionen konnten nur mit einem Feature-Update für Windows ausgeliefert werden. Für Windows 11 wird es nur noch ein Feature-Update pro Jahr geben, umso wichtiger ist es deshalb, möglichst viele Komponenten herauszulösen, damit sie separat weiterentwickelt werden können.

Wer die Store-Version nutzt, muss das WSL nicht mehr wie bisher über die „Windows-Features aktivieren oder deaktivieren“ einschalten, die dortige Option wird mit Installation der Store-Version wirkungslos, weil diese sich als Standard installiert.

Weitere Infos hierzu gibt es direkt bei Microsoft: A preview of WSL in the Microsoft Store is now available! – Windows Command Line

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige