Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Frage Edge Update 120.0.2210.61

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Mache mich Morgen weiter auf Fehlersuche

Danke, lausitzer. Jetzt weiß ich wenigstens, dass ich nicht spinne. Vielleicht findest du ja was. Ich hatte schon an die neuen Gruppenrichtlinien gedacht und habe die 119-er zurück kopiert - hat aber auch nichts gebracht. Das ganze ist zwar für mich kein Drama, da ich den Adobe-pdf-Drucker nutzen kann, aber trotzdem - solche unerklärlichen Sachen ärgern mich. Es liegt ja möglicherweise auch an der Windows-10-Version, die man nutzt. Bei mir ist es LTSB 2016 mit den neuesten Updates.
. . . die Downloads wurden zwar abgeschlossen, aber zu jedem Fertigen Download lag zusätzlich dieses 0 kb .crdownload-Datei Überbleibsel mit im Zielordner, was eine unschöne Angelegenheit war.
Das ist aber schon lange her, wurde hier ausgiebig besprochen und ist auch schon lange gelöst.

Schau mal nach ob Edge auch (default) für *.pdf ist.
Nein, Adobe Acrobat. Das war aber bis Edge 119 auch kein Problem.
 
Anzeige
Bei mir ist W10 Home
Adobe Acrobat war als (default) für *.pdf
Habs mal geändert auf EDGE , es hat sich nichts geändert.
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    14,6 KB · Aufrufe: 49
die Probleme mit dem crc Download Anhang hatten wir im Forum schon öfter


die Lösung war bisher immer das nächste Edge Update
 
Tarantula-X:
Etwas anders als damals ist die Sache jetzt aber schon.
1. Die "Nicht bestätigt"-crdownload ist diesmal nicht von Inhalt 0, sondern vollständig. Wenn man sie kopiert und umbenennt hat man den kompletten fehlerfreien Download. Edge erkennt offensichtlich nur nicht, dass der Download beendet ist.
2. Der Bug bezieht sich diesmal nicht auf eine exe-Datei, sondern nur auf pdf-Files, die über die Druckfunktion "Als pdf speichern" erzeugt werden - also ausgerechnet auf Dateien, die von Edge selbst erzeugt wurden. Kopfschütteln! :)
Dass erst das nächste oder (wahrscheinlicher) ein Update irgendwann mal die Lösung bringt, wird wohl stimmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Neues Profil angelegt kein Erfolg
Habe EDGE als 1. Reparatur (Webview 2) kein Erfolg
EDGE Neuinstalliert kein Erfolg

Ich lasse es erstmal so,
unter Chrome geht alles und auch per Android 14

Bei EDGE rechte Seitenleiste lässt sich nicht mehr entfernen.
Neue Fenster öffnen ist wie bei geteilten Fenster
Neues Fenster einstellen wie gewollt nach schließen und
neu Öffnen wider beim alten Zustand.
Gestern haben Neuen Fenster im EDGE

Habe gerade im Zuverlässkeitsverlauf folgende Meldung
gefunden
 

Anhänge

  • 1t.PNG
    1t.PNG
    12,5 KB · Aufrufe: 81
  • 2.PNG
    2.PNG
    19,9 KB · Aufrufe: 70
Zuletzt bearbeitet:
Hallo lausitzer
"Bei EDGE rechte Seitenleiste lässt sich nicht mehr entfernen." usw.
Habe ich noch gar nicht bemerkt, weil ich die schon ausgeschaltet hatte und die Einstellungen ja beim Update übernommen werden. Aber stimmt - der Menüpunkt Randleiste ist in den Einstellungen verschwunden.
Ich bin jetzt zurück zu Version 119. Wer weiß was in der 120-er noch für versteckte Bugs schlummern. Die sollen bei MS erstmal ihre Arbeit ordentlich zu Ende bringen. Ich hoffe dann auf das nächste Update. Es würde mich aber nicht wundern, wenn es erst 2024 was wird.
 
Hallo, PeteM92, wird vielleicht so kommen. Wie man das findet, lass ich mal dahin gestellt. Von mir aus brauchte es diese dämliche Leistenflut überhaupt nicht geben. Man sollte aber nicht den Menüpunkt "Randleiste" in den Einstellungen schon vorher entfernen.
 
in den Einstellungen ist der Punkt Randleiste noch vorhanden aber ohne
Wirkung. Nachtrag habe das Update von Ende November nicht installiert.

Copilot hatte ich deaktiviert.
Beim Copiloten wieder eingeschalten dann ist das Symbol wie beim
@PeteM92 wieder vorhanden ,und dann auf das Symbol geklickt,
Randleiste ist weg , hoffentlich bleib auch so.
Dann Copilot wieder abgeschalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin jetzt zurück zu Version 119. Wer weiß was in der 120-er noch für versteckte Bugs schlummern.

Viel schlimmer ist allerdings, dass in den Versionen VOR 120 eine böse Sicherheitslücke schlummert.
Insofern doch besser lieber die aktuelle Version installieren.


CVSS 9.6 ist schon nicht ohne. Da würde ich lieber mit einer Randleiste leben, die sich grad nicht ausblenden lässt oder ähnlichem.

Hier ist die Leiste übrigens per Policy ausgeblendet. Das funktioniert nach wie vor.

 
Bei mir werden mit dem Edge Version 120.0.2210.61 alle Cookies nicht gelöscht, auch wenn das aktiviert wurde, erst mit diesem Registry-Mod geht es, es liegt am "BackgroundModeEnabled" bei mir.

Code:
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Edge]
"Edge3PSerpTelemetryEnabled"=dword:00000000
"SearchbarIsEnabledOnStartup"=dword:00000000
"StandaloneHubsSidebarEnabled"=dword:00000000
"BackgroundModeEnabled"=dword:00000000
 
Viel schlimmer ist allerdings, dass in den Versionen VOR 120 eine böse Sicherheitslücke schlummert.
Insofern doch besser lieber die aktuelle Version installieren.
Hm - verstehe ich da was falsch? Der Warnhinweis bezieht sich doch auf die aktuelle Version 120.0.2210.61. Oder?
Laut deskmodder und borncity wird der Schweregrad der Schwachstellen von MS nur als niedrig und einmal als mittel eingestuft.
Außerdem: Bin ich jetzt bis letzte Woche Donnerstag mit einem "total unsicheren" System unterwegs gewesen? Und kommt es da auf eine Woche oder auch einen Monat an?
Ich habe halt (wie auch hier im Forum schon geäußert) eine etwas differenziertere Meinung, was die Gefahr durch solche Lücken für Privatanwender angeht. movimaker hat dazu in der letzten Woche auch viel Kluges gesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hm - verstehe ich da was falsch? Der Warnhinweis bezieht sich doch auf die aktuelle Version 120.0.2210.61. Oder?

Nein, die Sicherheitslücke befindet sich in den älteren Versionen. Im Artikel ist vor der Versionsnummer daher ein "<" Zeichen.

Laut deskmodder und borncity wird der Schweregrad der Schwachstellen von MS nur als niedrig und einmal als mittel eingestuft.

Ja. Microsoft stuft die Lücke als mittel ein, weil der Benutzer zuerst eine Webseite aufrufen muss. Die Lücke kann also nicht von außen ohne Mithilfe des Nutzers ausgenutzt werden.

Da der Zweck eines Webbrowsers das Aufrufen von Webseiten ist und sich Benutzer sehr schnell auf irgendwelche manipulierten Seiten locken lassen, teile ich die Einschätzung nicht. Und die Lücke hat nicht ohne Grund einen so hohen Score.

Außerdem: Bin ich jetzt bis letzte Woche Donnerstag mit einem "total unsicheren" System unterwegs gewesen? Und kommt es da auf eine Woche oder auch einen Monat an?

Nun, seit Veröffentlichung des Updates ist die Lücke allgemein bekannt. Wir reden immerhin von Opensource. Alles was gefixt wurde, lässt sich von jedem bösen Akteur im Quellcode nachvollziehen. Entsprechende Möglichkeiten der Ausnutzung sind also vor einem Monat noch nicht wahrscheinlich gewesen. Aber nun sind sie es schon.

Ich habe halt (wie auch hier im Forum schon geäußert) eine etwas differenziertere Meinung, was die Gefahr durch solche Lücken für Privatanwender angeht. movimaker hat dazu in der letzten Woche auch viel Kluges gesagt.

Ich bin da beruflich vielleicht einfach etwas anders geprägt, aber ich nehme bei einer CVSS 9.6 Lücke lieber ein paar kleine Funktionseinschränkungen in kauf, als solch eine Lücke.
 
Hallo Zusammen,
bei mir haben 2 User das gleiche Problem. Wenn Sie aus Dynamics eine Datei als PDF herunterladen wollen, läuft der PDF Download kurz an... und bleibt dann hängen.. Phänomen wie den anderen beiden.
GIbt es einen Workaround? Ich habe jetzt bei beiden User Google Chrome installiert. Damit funktioniert zumindest der Download wieder... warten wir mal auf einen Patch seitens MS.
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Anzeige
Oben