[gelöst] Windows-Update 1909 >> 2004 oder >> 20H2 bleibt hängen

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

OtaSey

kennt sich schon aus
Mein PC läuft mit Win 10 Pro 1909 eigentlich schön rund. Ich möchte aber auf 20H2 updaten, 1909 wird nicht ewig unterstützt werden.
Wenn ich versuche zu aktualisieren, bleibt Update auf 20H2 immer bei 80% hängen, die Alternative 2004 bei 60%.
Das ist mein Hauptproblem.
Eine kleine Macke (die vielleicht einem Experten mehr verrät als mir) gibt es auch noch: Seit einigen Monaten erkennen die zwei USB3.1-Anschüsse auf dem Mainboard (PC-Rückseite) keine Geräte mehr. Früher funktionierten sie voll, jetzt gibt es dort nur Strom zum Laden des Handys.

PC-Konfiguration:
i7 6700K — ASUS Z170-A — 32GB RAM — NVIDIA GTX 1060 3GB — SSD 970 EVO Plus NMMe M.2 500GB — Windows 10 Pro 1909*) — PCIe-Karte mit 4× USB3.0 (DeLock) — Tastatur + Maus Logitech S520 (Funk) — 5 HDDs, unterschiedlich groß
Hoffentlich habe ich keine wichtige Angabe vergessen.
*) installiert am 18.08.2019 (reibungsloses Update von 1903)

Sicherheitsupdates werden problemlos installiert (zuletzt KB2267602 heute).

Bei den erfolgslosen Versuchen, Funktionsupdates zu installieren, waren alle USB-Periferie-Geräte abgekoppelt, bis auf Tatsatur+Maus-Empfänger.
Außer Windows-Defender ist auf dem Rechner keine AV-Software installiert. Avast (aus der Vergangenheit) ist schon lange deinstalliert, alle Avast-Reste habe ich jetzt penibel entfernt. Auf der C:\-Platte sind 217 GB frei. Gemäß Gäretemanager sind alle Treiber aktuell. Das System warte ich mit IOBit Advanced System Care.

Im Hinblick auf das Problem mit USB3.1 hänge ich noch eine Übersicht der USB-Controller (mit jeweiliger Treiberversion) an:
- ASMedia USB Root Hub (1.16.59.1)
- ASMedia USB3.1 eXtensible Host Controller (1.16.59.1)
- Generischer USB-Hub (10.0.18362.836)
- Intel(R) USB 3.0 eXtensible-Hostcontroller - 1.0 (Microsoft) (10.0.18362.900)
- USB-Root-Hub (USB 3.0) (10.0.18362.836)
- USB-Root-Hub (USB 3.0) (10.0.18362.836)
- USB-Verbundgerät (10.0.18362.1110)
- VIA USB 3.0 eXtensible-Hostcontroller - 0.96 (Microsoft) (10.0.18362.900)

Wenn's geht, möchte ich das Update auf einem möglichst sanften Weg zustande bringen.
Das heißt, ohne Verlust von eigenen Dateien und Programmeinstellungen sowie Notwendigkeit, alle Apps neu installieren zu müssen.

Habe ich eine Chance?

LG
Ota
 
Anzeige

.Manfred

It's me
Hallo und Willkommen.
Mache mal einen Screenshot mit CrystalDiskInfo von den Festplatten um deren Zustand zu beurteilen. CrystalDiskInfo findest du hier bei und im Downloadbereich. Bitte von jeder Platte einen Screenshot wie folgt.
 

Anhänge

  • CDI Temp.png
    CDI Temp.png
    86 KB · Aufrufe: 38

IngoBingo

gehört zum Inventar
Das System warte ich mit IOBit Advanced System Care.

Nein. Damit "wartest" du nichts. Damit fuhrwerkt irgendeine Software einer dubiosen Firma mit Adminrechten in deinem System rum und macht irgendwelche Dinge, von denen sie dann behaupten, sie seien gut für dein System.
Eindeutig gut ist das nur für den Hersteller, falls du dem dafür Geld zahlst.

Solche Tools sorgen oft genau für solche Probleme, wie du sie grad erlebst. Irgendwas geht nicht, gerne bei Updates oder Upgrades. Warum? Weil so ein Tool möglicherweise zu viel "gecleant" oder "getunt" hat und der Hersteller doch nicht so viel Ahnung von Windows hat, wie er vorgibt zu haben.

Für mich ist so ein System kaputt, weil niemand nachvollziehen kann, was das Tool verändert hat. Eine Deinstallation hilft auch nicht, denn die beseitigt nur das Programm und nicht eventuell davon verursachte Probleme.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Für mich ist so ein System kaputt, weil niemand nachvollziehen kann, was das Tool verändert hat. Eine Deinstallation hilft auch nicht, denn die beseitigt nur das Programm und nicht eventuell davon verursachte Probleme.
... und genau deshalb ist hier eine klassische Neuinstallation angesagt, ohne solche dubiosen "Schlimm Verbesserungs-Tools".
 

OtaSey

kennt sich schon aus
Danke für die schnelle Rückmeldung. Die screenshots sind im Anhang.
die 1TB-Platte ist ein Relikt aus der Steinzeit
die 2TB-Platten, das ist mein Fotoarchiv, es kommt nicht neues rein
die 4TB-Platten sind aktuelle Arbeitsplatten
das 2TB-Paar und das 4TB-Paar laufen jeweils im Raid
SSD schicke ich extra

hier kommt noch die SSD
 

Anhänge

  • 1TB.jpg
    1TB.jpg
    118,6 KB · Aufrufe: 83
  • 2TB-1.jpg
    2TB-1.jpg
    119,2 KB · Aufrufe: 78
  • 2TB-2.jpg
    2TB-2.jpg
    118,1 KB · Aufrufe: 59
  • 4TB-1.jpg
    4TB-1.jpg
    118,1 KB · Aufrufe: 51
  • 4TB-2.jpg
    4TB-2.jpg
    118,3 KB · Aufrufe: 50
  • 500GB-SSD.jpg
    500GB-SSD.jpg
    107,2 KB · Aufrufe: 77

IngoBingo

gehört zum Inventar
Die zwei Platten sehen nicht mehr wirklich gut aus.
Ob das jetzt das Upgrade auf der SSD stört, das würde ich aber eher bezweifeln.
 

rusticarlo

gehört zum Inventar
die beiden alten Festplatten sollten ersetzt werden und fürs Upgrade erst mal abgeklemmt

was läuft denn auf dem System außer den Tuning Tool sonst so schickes? mach doch mal einen Screenie vom Taskamanager/Autostart
 
Zuletzt bearbeitet:

.Manfred

It's me
Bei mir war es Fall, deshalb hatte ich auf Grund der Anzahl der Festplatten ja die Vermutung.
Ich würde mal die "defekten" Platten abklemmen und es dann nochmal versuchen.
 

OtaSey

kennt sich schon aus
@ IngoBingo & MSFreak
Eigentlich überrascht mich nicht, dass man wegen diesem "Warten" mit mir schimpft. Das ist halt das Schicksal aller Nicht-Experten, Greenhorns und Anfänger, die sich - in Bedrängnis - von diversen Zeitschriften mit eigenen Downloadseiten etwas empfehlen lassen.
Natürlich kommt es demnächst runter. Danke für den Hinweis.

Also keine Chance den Übeltäter doch zu finden?
 

OtaSey

kennt sich schon aus
@.Manfred
@rusticarlo
Danke, das Abklemmen mache ich gleich. Ob das gehofen hatte, werde ich erst morgen wissen. Jeder Updateversuch dauert etwa 3 Stunden.
Mein Autostart ist im Anhang
 

Anhänge

  • Autostart.jpg
    Autostart.jpg
    95 KB · Aufrufe: 66

rusticarlo

gehört zum Inventar
du lieber Onkel Otto o_O

Driver Update ist fast genauso schlimm wie IOBIT

QScan scheint auch irgend eine Adware zu sein

runter mit diesem Zeugs und unbedingt einen sfc /scannow in einer Konsole mit Adminrechten laufen lassen, wenn Fehler gefunden werden auch unbedingt mehrmals
 

Porky

gehört zum Inventar
Das Mainboard kam vor über 5 Jahren heraus. Da könnten sich durch eine entladene CMOS-Batterie Einstellungen verändert haben, z. B. für USB.
 

OtaSey

kennt sich schon aus
@Porky
Danke für den Tipp. Es liegt schon Jahre (und 2 Rechner) zurück, als ich dieses Problem schon einmal erlebte. Auch damals war es ein externer Hinweis, der mir weiter half. Selbst wäre ich nicht darauf gekommen.
 

Porky

gehört zum Inventar
Gib im Startmenü msinfo32 ein. Bei BIOS-Version/-Datum wird das angezeigt.
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Oben