Umstieg von Internet Explorer auf Edge Chromium: Microsoft veröffentlicht Checkliste

Umstieg von Internet Explorer auf Edge Chromium: Microsoft veröffentlicht Checkliste

Seit einigen Monaten befindet sich Microsoft auf einem doppelten Feldzug: Einerseits versucht man die Unternehmen vom Edge-Browser auf Chromium-Basis zu überzeugen, gleichzeitig geht es dabei auch darum, den Internet Explorer nach langen Jahren endgültig in den Hintergrund zu drängen. Beinahe hätte ich „beerdigen“ geschrieben, aber wir alle wissen, dass dies nicht möglich ist. Es ist nicht absehbar, ob und wann der IE aus Windows ausgebaut werden kann. „Niemals“ könnte übertrieben sein, ist aber mutmaßlich näher an der Realität als jede andere Schätzung.

Ein realistisches Szenario ist es dagegen, den Internet Explorer weitgehend unsichtbar zu machen, während Edge als Standardbrowser verwendet wird, ohne dabei die Kompatibilität von Webseiten und Apps zu brechen, die noch auf den IE angewiesen sind.

Für dieses Szenario hat Microsoft nun eine Checkliste veröffentlicht. Sie soll dabei helfen, die Webseiten zu identifizieren, die den IE noch benötigen, weil sie beispielsweise ActiveX Controls, Silverlight oder Java verwenden. Diese können im „IE Mode“ von Microsoft Edge aufgerufen werden. Wie dieser konfiguriert wird, ist in der Checkliste beschrieben.

Mit einem zukünftigen Update wird der Internet Explorer aus Windows 10 in der Form entfernt werden, dass man ihn nicht mehr direkt aufrufen kann. Bis es soweit ist, pflegt Microsoft eine eigene Liste von Webseiten, die mit dem IE nicht mehr funktionieren. Sobald man diese aufruft, erhält der Nutzer eine entsprechende Benachrichtigung und wird zu Microsoft Edge umgeleitet. Dieses Verhalten wird in dem Dokument ebenfalls erläutert.

Außerdem werden alle Gruppenrichtlinien aufgelistet, die bei der Konfiguration von Edge in Unternehmen allgemein wichtig sein können und die das Zusammenspiel mit dem Internet Explorer und die Funktionen zur Kompatibilität steuern.

Für Admins, welche die Einführung von Microsoft Edge bzw. die Ablösung des Internet Explorer vorantreiben müssen, ist der Artikel ein guter Einstieg.

Siehe auch:

Artikel im Forum diskutieren (0)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben